Kostenloser Newsletter des zwd 
Ausgabe vom  26.04.2004  Frauen & Politik  www.zwd-online.de
 Inhalt
1. zwd-Newscenter
2. In der zwd-Printausgabe   
  • Das Kopftuch als Symbol: Politisch oder religiös?   
  • Bundespräsidentschaftswahl: Eine Frau für Schloss Bellevue   
  • (N) Onliner Atlas 2003: Die Kluft wächst weiter
  • 3. Termine
    4. Die Angebote des zwd im Überblick
    5. Kontakt
    6. Newsletter abmelden

     1. zwd-Newscenter

     2. In der zwd-Printausgabe
    Das Kopftuch als Symbol
    Politisch oder religiös?
    zwd Berlin - Ein Stück Stoff ist zum Stein des Anstoßes geworden. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom September vergangenen Jahres müssen die Bundesländer, die das Kopftuch aus den Schulen verbannen wollen, zunächst ein entsprechendes Gesetz verabschieden. Dabei ist laut Bundesverfassungsgericht zu berücksichtigen, dass alle Religionen gleich behandelt werden. Neun der sechzehn Länder planen nun ein Kopftuchverbot. Einige Gesetze stehen bereits kurz vor der Verabschiedung. Wir sprachen mit der nordrhein-westfälischen Frauenministerin Birgit Fischer über den Stand der Diskussion im bevölkerungsreichsten Bundesland. Zudem werfen wir einen Blick auf den Umgang mit dem Kopftuch bei unseren europäischen Nachbarn.
  •  ausführlich in Frauen und Politik 205

    Bundespräsidentschaftswahl
    Eine Frau für Schloss Bellevue
    zwd Berlin - Mit Prof. Dr. Gesine Schwan kandidiert eine hoch kompetente Frau für das Amt der Bundespräsidentin. Schaffen kann sie es jedoch nur, wenn die Frauen in der Bundesversammlung fraktionsübergreifend für sie votieren. Unterstützt wird sie dabei von der Frau des Jahres 2003: Hildegard Hamm-Brücher
  •  ausführlich in Frauen und Politik 205 und 206

    (N) Onliner Atlas 2003
    Die Kluft wächst weiter
    zwd Berlin - Die Kluft zwischen Frauen und Männern, die das Internet nutzen, wird wieder größer. Dies zeigt die Gender-Mainstreaming Sonderauswertung des(N)ONLINER Atlas 2003, die der Verein "Frauen geben Technik neue Impulse e.V." am 24. Februar in Berlin vorgestellt hat. Fazit der Studie ist: Das Internet muss für die unterschiedlichsten Zielgruppen interessant sein und praktische Relevanz haben, um auch die Internetmuffel ins Netz zu holen.
  •  ausführlich in Frauen & Politik Online Nr. 32


  •  3. Termine

     4. Die Angebote des zwd im Überblick
    Das zwd-Internet-Portal
    Mehr Inhalt, mehr Service bietet das zwd-Portal. Dieses können Sie über www.zwd-online.de erreichen.
    Folgende Angebote können Sie hier wahrnehmen:
     Newscenter: Der zwd berichtet täglich über das Geschehen in der Frauen- und Gleichstellungspolitik
     Dokumente: Thematisch geordnet bietet das umfangreiche Angebot eine fundierte Grundlage zum Vertiefen in aktuelle Themen
     Themendienst: Redaktion und GastautorInnen bereiten Hintergründe zu ausgewählten Themen auf
     Termine: Wichtige Veranstaltungen im Jahresüberblick
     Who is Who: Mit dem Adressdienst liefert die Redaktion eine Zusammenstellung frauenrelevanter AnsprechpartnerInnen auf allen Ebenen
     Linkdienst: Wer Internetquellen zum Thema Frauen sucht, findet hier einen guten Ausgangspunkt
    In einigen Menüpunkten können Sie selbst Einträge vornehmen. Bestimmte Angebote sind in ausführlicher Form nur den AbonnentInnen zugänglich.

    zwd FRAUEN UND POLITIK
    Diese monatliche Printausgabe des zwd bietet aktuelle Berichte und Hintergründe zur Frauenpolitik. Der Schwerpunkt liegt auf der Politik von Bund und Ländern. Ein Abonnement der kostenpflichtigen Printausgabe beinhaltet auch den Zugang zu den Angeboten des zwd-Portals.

    zwd BILDUNG - WISSENSCHAFT - KULTURPOLITIK
    Über das bildungspolitische Geschehen in Bund und Ländern bleiben Sie mit dieser zweiwöchentlichen kostenpflichtigen Printausgabe des zwd informiert. Natürlich können AbonnentInnen auch das zwd Portal Bildung & Politik nutzen.

    zwd-online
    Zugang zu allen Angeboten des zwd-Portals verschafft Ihnen das kostenpflichtigen zwd-online-Abonnement. Wahlweise können Sie dieses für das Portal Frauen & Politik, das Portal Bildung & Politik oder beide Portale bestellen. Zusätzlich erhalten Sie das zwd-Informationsblatt zur Frauen- bzw. Bildungspolitik im Internet.


    Ich möchte ein Angebot des zwd bestellen:
     zum Bestellcoupon

     5. Kontakt
    zweiwochendienst Verlags-GmbH
    zwd-Redaktion
    Luisenstrasse 48
    10117 Berlin
    Tel.: 030 / 22 487 487
    Fax: 030 / 22 487 484
    Mail: zwd.berlin@t-online.de

     6. Newsletter abmelden
    Sollten Sie keine weitere Zusendung wünschen, bitten wir um Entschuldigung für den unverlangt eingegangenen Newsletter. Sie müssen dann lediglich diese E-Mail mit dem Betreff "unsubscribe" beantworten: abo.zwd@t-online.de

    Newsletter Bezieher, die dieses Angebot nicht mehr nutzen wollen, können Sie sich bei folgendem Link austragen lassen:
     Newsletter abmelden

    AbonnentInnen bitten wir, entsprechende Änderungen in Ihrem Userprofil vorzunehmen. Sie gelangen in das Userprofil, indem Sie sich in einem der beiden Portale einloggen und in der rechten Navigation auf "Userprofil" klicken. Dort können Sie dann entsprechende Änderungen vornehmen.

    Impressum

    © Copyright zwd-online - Dieser Newsletter ist ein Produkt von zwd-online, dem Internet Service der eMediengesellschaft mbH für den Zweiwochendienst. Presserechtlich verantwortlich: Dr. Susanne Keil (V.i.S.d.P.), Luisenstrasse 48, 10117 Berlin Tel: 030-22 487 487, Fax: 030-22 487 484, frauen@zwd.info, www.zwd-online.de