weitere Nachrichten...
Tagesthema  
 
NEUES NATIONALES GESUNDHEITSZIEL
Zusammenarbeit der Berufsgruppen rund um die Geburt soll verbessert werden
  • Zielformulierungen an Ausschussvorsitzende übergeben
  • „Viele Politikfelder gefordert, um gesunden Start ins Leben zu ermöglichen“
  • zwd Berlin (hr). Der Kooperationsverbund „gesundheitsziele.de“ hat am Montag in Berlin das neue und achte nationale Gesundheitsziel „Gesundheit rund um die Geburt“ an die Vorsitzenden des Gesundheits- und des Familienausschusses des Bundestages übergeben. Als zentrale Zielstellungen wurden darin eine höhere Selbstbestimmung der Mütter, die Verbesserung der Zusammenarbeit unterschiedlicher Berufsgruppen rund um die Geburt, die Stärkung von Ressourcen sowie die Früherkennung von Risiken und Entwicklungsbedarfen formuliert.
    (13.02.2017) mehr...
     
     
    BUNDESRAT
    NRW fordert finanzielle Beteiligung an Hilfsfonds für Frauengesundheit
  • Emanzipationsministerin Barbara Steffens: Trump gefährdet die Gesundheit von Millionen von Frauen
  • Niederlande sichern mit finanzieller Unterstützung die Arbeit internationaler Hilfsorganisationen
  • zwd Düsseldorf (yh). Die nordrhein-westfälische Emanzipationsministerin Barbara Steffens (Grüne) initiiert eine Bundesratsinitiative, die sich für eine finanzielle Beteiligung an einem neuen Hilfsfonds für internationale Familienplanungsdienste einsetzt. Der Hilfsfond ist im Lichte des amerikanischen „Antiabtreibungsdekrets“ gegründet worden, das vielen internationalen Hilfseinrichtungen, die Frauen zum Thema selbstbestimmte Familienplanung beraten und sichere Abtreibungen vornehmen, wichtige Gelder entzieht. US-Präsident Trump hatte das Dekret gleich in seiner ersten Amtswoche wieder in Kraft gesetzt, nachdem Obama es zu Beginn seiner Amtszeit außer Kraft gesetzt hatte.
    (08.02.2017) mehr...
     
       weitere Nachrichten...

    Dossiers  
     NACH DER ABGEORDNETENHAUSWAHL IN BERLIN
    DOSSIER FRAUEN & POLITIK:
    Was steht nach der Wahl vom 18. September 2016 bei der Koalitionsbildung programmatisch zur Debatte?
    Die vom zwd-POLITIKMAGAZIN kurz vor der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus zusammengestellten frauen- und gleichstellungspolitischen Programme von SPD, CDU, Linken, Grünen, FDP und AfD bleiben im Hinblick auf die Koalitionsbildung weiter aktuell
    (26.09.2016) mehr...
     
       weitere Dossiers...

    Aktueller Termintipp  
       weitere Termine...

    Service  
    Archiv  
     
    Bestellen...  
     
    zwd-Spezial  
    0
     © 2006, ZWD-Mediengesellschaft mbH
    0