weitere Nachrichten...
Tagesthema  
 
NORDRHEIN-WESTFALEN
Neues Gleichstellungsgesetz: Frauen sollen in die Führung
  • 40 Prozent Frauenquote und Klagerecht für Gleichstellungsbeauftragte beschlossen
  • DGB begrüßt Reform
  • zwd Berlin (yh). Der Landtag in Nordrhein-Westfalen hat das Landesgleichstellungsgesetz (LGG) reformiert. Ziel ist vor allen Dingen die Erhöhung des Frauenanteils in den Führungspositionen im öffentlichen Dienst. „Mit der Novelle des LGG sind wir in NRW vorbildlich im Hinblick auf die Gleichstellung der Geschlechter. Mit unserem rot-grünen Entschließungsantrag möchten wir die gleichstellungspolitischen Inhalte in Nordrhein-Westfalen konsequent umsetzen“, betonte die gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Regina Kopp-Herr. Am 28. Juni 2016 hatte das Kabinett der Neuregelung zugestimmt.
    (05.12.2016) mehr...
     
     
    KOALITIONSSTREIT
    Konfliktstoff Rente: Nahles will Niveau mit Steuermitteln halten
  • Rentenprognose: Niveau sinkt bis 2030 auf 44,5 Prozent
  • Union setzt auf betriebliche und private Vorsorge
  • Frauen beziehen rund 40 Prozent weniger Rente als Männer
  • zwd Berlin (el). Die Koalitionspartner streiten über den Rentenkurs der Zukunft. Aus der am Mittwoch verabschiedeten Rentenprognose der Bundesregierung haben SPD und Union unterschiedliche Konsequenzen gezogen. Zwar sei die Rentenentwicklung aufgrund der guten Wirtschaftslage derzeit positiv. „Aber darauf dürfen wir uns nicht ausruhen“, mahnte Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD). Sie fordert eine Stabilisierung des Rentenniveaus bei 46 Prozent. Nach Ansicht der Union sei die Entwicklung des Rentenniveaus weniger brisant als befürchtet.
    (02.12.2016) mehr...
     
       weitere Nachrichten...

    Dossiers  
     NACH DER ABGEORDNETENHAUSWAHL IN BERLIN
    DOSSIER FRAUEN & POLITIK:
    Was steht nach der Wahl vom 18. September 2016 bei der Koalitionsbildung programmatisch zur Debatte?
    Die vom zwd-POLITIKMAGAZIN kurz vor der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus zusammengestellten frauen- und gleichstellungspolitischen Programme von SPD, CDU, Linken, Grünen, FDP und AfD bleiben im Hinblick auf die Koalitionsbildung weiter aktuell
    (26.09.2016) mehr...
     
       weitere Dossiers...

    Aktueller Termintipp  
       weitere Termine...

    Service  
    Archiv  
     
    Bestellen...  
     
    zwd-Spezial  
    0
     © 2006, ZWD-Mediengesellschaft mbH
    0