Startseite
Info Pool
Publikationen
Newsletter
Wir über uns
Post an uns
Potsdamer Kongress (1999)
Impressum
   

[Suche in den Nachrichten]
 
INSTITUT DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT
Studie bescheinigt Fortschritte auf dem Weg zur Bildungsgerechtigkeit
zwd Berlin (mhh). Immer mehr Kinder mit Migrationshintergrund gehen in die Kita. Im Jahr 2009 haben 71 Prozent aller 15-Jährigen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, länger als ein Jahr einen Kindergarten besucht. 2003 waren es noch 59 Prozent. Das belegt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), die am 15. September veröffentlicht wurde. Die Untersuchung zeigt außerdem, dass immer mehr Kinder aus Nicht-Akademiker-Familien einen Hochschulabschluss machen.
(15.09.2011) mehr...
 

 
ZWD-MAGAZIN FRAUEN.GESELLSCHAFT UND POLITIK NR. 293 (2011) ERSCHIENEN
Interview: ADS-Leiterin Christine Lüders über Mehrfachdiskriminierung bei der Jobsuche
  • ADS-Leiterin Christine Lüders im Interview: „Frauen
    werden meistens bei einer Bewerbung diskriminiert“
  • Dritter Österreichischer Frauengesundheitsbericht: Impulse für Deutschland?
  • zwd-Beilage zur Frankfurter Buchmesse: Islands Saga-Heldinnen und Schriftstellerinnen
(14.09.2011) mehr...
 

 
STUDIE DER BERTELSMANN STIFTUNG
Migrantinnen und Migranten wollen verpflichtendes Kita-Jahr
zwd Berlin (mhh). Eine deutliche Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund spricht sich für einen verbindlichen Kita-Besuch aus. 92 Prozent der Befragten aus russischen Zuwandererfamilien und sogar 96 Prozent der Befragten mit türkischem Migrationshintergrund befürworten laut einer am 30. August veröffentlichten Studie der Bertelsmann Stiftung eine solche Regelung. Die repräsentative Umfrage zeigt außerdem, dass Zuwanderinnen und Zuwanderer vor allem in einem gerechten Bildungssystem den Schlüssel für eine bessere Integration sehen.
(30.08.2011) mehr...
 

 
INKLUSION
UNESCO-Beraterteams helfen Kommunen, bei der Inklusion voranzugehen
zwd Bonn (mhh). Der Expertenkreis „Inklusive Bildung" der Deutschen UNESCO-Kommission hat sich am 24. August für drei Regionen entschieden, die für etwa ein halbes Jahr bei der Umsetzung von inklusiver Bildung beraten werden. Fünfköpfige Beraterteams mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Praxis, Politik und Recht werden die Städteregion Aachen, den Landkreis Oberspreewald-Lausitz und die Landeshauptstadt Wiesbaden ab dem 30. August in ihren Bestrebungen nach gemeinsamem Unterricht für Kinder mit und ohne Behinderungen unterstützen. Die Hilfestellungen in der Öffentlichkeitsarbeit, bei pädagogischen Konzepten oder rechtlichen Fragen sollen über die Regionen hinaus Multiplikatoreneffekte erzielen.
(25.08.2011) mehr...
 

 
STUDIENBERECHTIGTE
Nach dem Abitur: Weniger Frauen als Männer wollen studieren
zwd Berlin (tag). Die Lust auf ein Studium ist bei Schülerinnen und Schülern gewachsen. Allerdings ist nach einer neuen Studie des HIS-Hochschulinstitutes die Studierneigung von Frauen mit 75 Prozent weiterhin geringer als die der Männer (79 %). An der Befragung hatten die Studienberechtigten 2010 ein halbes Jahr vor Schulabgang teilgenommen.
(11.08.2011) mehr...
 

 
ZWD-MAGAZIN FRAUEN.GESELLSCHAFT UND POLITIK NR. 292 (2011) ERSCHIENEN
Mehr Frauen in der Wissenschaft: CEWS-Leiterin für leistungsbezogene Quoten
  • Studie der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK): Professorinnen-Anteil noch unter der 20-Prozent-Marke
  • Opposition kommentiert die 4. Bilanz Chancengleichheit: Weg der Freiwilligkeit endgültig gescheitert
  • Bundestagsanhörung: Betreuungsgeld verfassungswidrig?
(09.08.2011) mehr...
 

 
UMSETZUNG VON GLEICHSTELLUNGSSTANDARDS
DFG vergibt Bestnoten für Gleichstellung an 20 Hochschulen
zwd Bonn (tag). 20 von insgesamt 68 Hochschulen sind von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für die vorbildliche Umsetzung von Gleichstellungsstandards ausgezeichnet worden. Weil sie erfolgreich etablierte Gleichstellungskonzepte fortgeführt und durch innovative Ansätze ergänzt hätten, wurden sie von der DFG innerhalb einer Bewertungsskala weiterhin auf Stufe vier – der höchsten von insgesamt vier Stufen – verortet. Zu den ausgezeichneten Hochschulen gehören unter anderem die Technische Universität Berlin (TU Berlin), die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen) sowie die Universitäten Bielefeld und Bremen.
(18.07.2011) mehr...
 

 
NEUGRÜNDUNG
Überfraktionelle „Initiative der Frauen“ engagiert sich für Quote in Aufsichtsräten
Nächstes Treffen im Herbst
zwd Berlin (tag). Weibliche Abgeordnete der Bundestagsfraktionen von SPD, Grünen und CDU haben gemeinsam mit Frauenverbänden die überfraktionelle „Initiative der Frauen“ ins Leben gerufen. Diese Initiative, welche im Herbst ihr nächstes Treffen abhalten wird, setzt sich für eine Frauenquote in Aufsichtsräten ein.
(11.07.2011) mehr...
 

 
WISSENSCHAFT
Habilitationen: Frauenanteil liegt bei einem Viertel
zwd Wiesbaden (tag). Der Frauenanteil bei den Habilitationen ist nur minimal gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden lag er 2010 erstmals bei rund 25 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies allerdings einen Anstieg von nur einem Prozentpunkt.
(08.07.2011) mehr...
 

 
(N)ONLINER Atlas 2011
Fast 70 Prozent der weiblichen Bevölkerung in Deutschland sind online
Geschlechter-Schere bei der Internetnutzung schließt sich
zwd Berlin (tag). Frauen holen bei der Internetnutzung auf. Nach dem (N)ONLINER Atlas 2011 liegt der Anteil der Onlinerinnen in Deutschland bei fast 70 Prozent (68,9 %), im Jahr 2010 betrug er 64,8 Prozent. Bei den Männern beläuft sich die Nutzungsquote auf knapp über 80 Prozent – das sind lediglich 1,2 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Weiterhin fällt der Abstand zwischen den Geschlechtern bei der Internetnutzung mit 11,8 Prozentpunkten geringer aus als in den vergangenen Jahren.
(07.07.2011) mehr...
 

Seite  [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ]   von 61
0
 © 2006, ZWD-Mediengesellschaft mbH www.zwd.info 
0