Home
   ZWD als Startseite?
   Hilfe
  Wir über uns
  Bildung und Politik
   NewsCenter
   Dokumente
   Themendienst
     Artikelsuche
   Aktuelle Termine
     Terminsuche
   Who is Who
   Linkdienst
   zweiwochendienst
    - Printausgabe
    - Print B&P-Online
  Frauen und Politik
  Gesellschaft
  Chancengleicheit
  Impressum
  Kontakt
 
  Suchbegriff
  
  
 
  zwd-Newsletter

   Newsletter Archiv
 
Anzeige: Multimedia Kontor
 
Anzeige: Netznord.de

 Jahrgänge durchsuchen
 Jahrgang:  
 Suchwort:
 Print B&P-Online

Supplement Nr. 37

3. Jahrgang


Schwerpunkte in dieser Ausgabe

Die Zukunft ist 'e'

zwd Berlin - Finnland, das „Labor für Innovationen“, ist eines der Spitzenreiter bei der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK). Das „Information Society Program for Education and Research 2004-2006“ des finnischen Bildungsministeriums soll ‘e’Medien in der allgemeinen Bildung verankern. Lernsoftware und die Integration neuer Medien im Unterricht stehen im Vordergrund. Dazu will Finnland den Ausbau schneller Datennetze vorantreiben. Ein Anliegen, das auch die EU-Kommission hat: Erst kürzlich hat sie die nationalen Breitbandstrategien geprüft.
Unter den zehn Ländern, die am 1. Mai der EU beigetreten sind, ist Estland weit fortgeschritten bei der Verbreitung von Kommunikationstechniken. Während drei Prozent der EstInnen noch immer keinen Strom haben, sind 80 Prozent online. Informationstechnisch bestens im EU-Mittelfeld angekommen, stellt es manches alteuropäische Land in den Schatten. Kostenlose Internetzugänge für alle BürgerInnen fördern den Weg in die Informationsgesellschaft. Unter den neuen Zehn ist der baltische Staat führend im eGovernment. Wie es sich bei den anderen Neuen in der EU verhält, hat der „Progress Report eEurope 2003+“ der EU-Kommission ermittelt. Die Zahl der InternetnutzerInnen ist in diesen Ländern auch dank öffentlicher Internetzugänge gewachsen.


epunkt: das neue Info-Portal für eLearning

zwd Berlin – Ein neuer Dienst in der Medienlandschaft macht sich auf den Weg: epunkt. Die zwd-Mediengesellschaft, bislang Betreiberin der Onlineportale der Zweiwochendienste, startet unter neuem Firmendach als e.Mediendienste GmbH ein neues Internet-Angebot für e-Services: Das Web-Portal www.epunkt.info informiert mit tagesaktuellen Nachrichten über Themen wie eLearning, eScience, eGovernment, eEurope, und eWoman. Ausgewählte Informationen und Analysen zu neuen Medien in der Bildung und zu den Entwicklungen in der Informationsgesellschaft gibt es daneben in der einmal monatlich erscheinenden Zeitschrift epunkt, die als Ergänzung zum Portal erscheint. Beides ist im Abonnement erhältlich: der Start-Preis für die Zeitschrift und die gleichzeitige uneingeschränkte Nutzung des passwortgeschützten Portals beträgt monatlich 5 Euro; für Institutionen mit mehreren Usern gibt es spezielle technische Möglichkeiten und Rabatte.
Interesse? Dann fordern Sie das erste kostenlose Probeexemplar an unter:
epunkt@zwd.info.

Außerdem:
eSignatur:
Elektronische Gesundheitskarten und Jobkarten sollen ab 1. Januar 2006 bürokratische Abläufe effizienter gestalten.Von den BürgerInnen nur mäßig akzeptiert, sind die Chancen gering, nur eine Karte für alle Dienstleistungen einzuführen.

Nordrhein-Westfalen:
Das neue Centrum für eCompetenz (CeC) soll Hochschulen dabei helfen, neue Medien fest zu verankern.

Diese Ausgabe herunterladen

 Print B&P-Online 
 Supplement Nr. 36
3. Jahrgang
(zwd, 14.04.2004)
weiter...
 Supplement Nr. 35
3. Jahrgang
(zwd, 16.02.2004)
weiter...
 Supplement Nr. 34
3. Jahrgang
(zwd, 09.01.2004)
weiter...
 

 
  JOBANGEBOTE
Wir suchen ab sofort (1.12.2013 oder später) VolontärInnen und PraktikantInnen für die Berliner zwd-Redaktion (zwd-POLITIKMAGAZIN und Online)
 weiter
  Login
   BenutzerIn-Name:
   Passwort:
  ZWD im Abo?
 Jetzt bestellen!
  ZWD mitgestalten
 Eigene Artikel
 Eigene Termine
 Eigene Adressen
 Eigene Links
  Aktuelle Ausgabe
0
 © 2001, ZWD-Mediengesellschaft mbH Design und Konzeption: edga GmbH, Bonn 
0